Projekt im Detail

Kolping-Bildungswerk München und Oberbayern e.V.

Förderempfänger

Die Adolf-Kolping-Berufsschule München ist eine private, staatliche anerkannte Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Ca. 1.200 Schüler aus 60 Nationen und 120 Lehrkräfte sind dort täglich vor Ort. Die Berufsschule wendet sich an junge Menschen mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen (sozial benachteiligte oder behinderte Menschen) und übernimmt den dualen Part in der beruflichen Bildung in insgesamt 35 anerkannten Ausbildungsberufen.

 

Projektbeschreibung

Die Pausen- und Mittagsverpflegung der Schülerinnen und Schüler, welche aus prekären Familienverhältnissen, mit sehr geringen finanziellen Mitteln stammen, erfolgt über, beim Träger angestelltes, Personal. Aufgrund der inflationsbedingten, stetig steigenden Kosten benötigte das Kolping-Bildungswerk dringend Förderer, da die Preise für das Essensangebot weiterhin niedrig gehalten werden sollen, damit sich alle Schülerinnen und Schüler ein Essen leisten können.

Ergebnis der Förderung

Dank der Edith-Haberland-Wagner Stiftung ist es möglich, die Preise für die Pausen- und Mittagsverpflegung niedrig zu halten.